Pendeltechnik

pendeln1Hallo lieber Besucher,
schön, dass dein Weg dich auf meine Seite geführt hat. Jeder Mensch besitzt einen inneren Ratgeber. Jedoch geht diese Stimme zumeist im Alltagsgeschehen unter. Das Pendel dient als Möglichkeit, einen eigenen Wag zum Lebensglück zu finden. Dieser wurde dir entweder in die Wiege gelegt oder auch nicht. Finde dies nun selbst heraus.

Nimm den Buchstabenkreis als Vorlage und kaufe ein Pendel, das deinem Geschmack entspricht. Die Beschaffenheit spielt hierbei keine Rolle. Setze dich nun bequem vor einen Tisch. Achte dabei auf eine ungestörte Umgebung. Zünde ein Räucherstäbchen oder eine Kerze an. Erschaffe dir dein ganz spezielles Pendelritual. Freue dich auf dieses Ereignis.

 

 

 

pendeln2Halte das Pendel, wie auf dem Bild, etwa 1cm über die Mitte des Buchstabenkreises. Sage mit etwas angehobener Stimme: „Hier bin ich und ich möchte mich mit dir vereinen. Dazu habe ich diesen Weg gewählt.“ Das Pendel beginnt langsam eine Rotationsbewegung. Egal ob rechts oder links herum. Es bleibt wieder kurz in der Mitte stehen und schwingt dann den ersten Buchstaben so lange an. bis dein Verstand ihn als solchen akzeptiert. Schreibe die Anfänge auf ein Blatt Papier. Nimm dir viel Zeit für jeden einzelnen Schritt und erwarte keine konkrete Formulierung. Hierin liegt der Schlüssel zum Erfolg. Allein die Absichtslosigkeit erlaubt eine Verbindung zum Ich, unter Umgehung des Egos. Jede Art von Wollen führt zu einer sinnlosen Aneinanderreihung von Buchstaben oder zu Falschinformationen. Es ist anders, als das Arbeiten nach der Ja-oder-Nein-Technik. Du kannst hier nur durch zusehen gewinnen. Der Rest geschieht wie von selbst. Werde zu der Energie, die sich hier deinem Bewusstsein nähert.